TTT: 10 Bücher, die in den letzten Wochen frisch bei dir eingezogen sind


Heute will Aleshanee wissen welche Bücher neu bei den einzelnen Bloggern eingezogen sind. Ich werde mich hier nur auf meinen SuB beschränken und diverse Rezensionsexemplare ignorieren, da diese zwar Barbara erfreuen würde, weil in letzter Zeit eine Menge an Tierbüchern bei mir angekommen ist, aber den Großteil der Blogger/Besucher würde es eher langweilen und auch diesen Beitrag ein etwas eintöniges Bild geben.
Die nachfolgenden Bücher stammen fast ausschließlich von Bücherschränken (die ich gerne aufsuche …), Ausnahmen bestätigen die Regel, und das bedeutet, dass sie etwas älteren Datums sind.
Allerdings ist dieser Beitrag auch gar nicht mehr so aktuell. Ich habe mir angewohnt die Beiträge für den TTT weit im Voraus zu schreiben, das ist entspannter und bedeutet auch, dass ich mir Zeit bei der entsprechenden Suche nach Titeln nehmen kann (manchmal ist das auch wirklich nötig). Den Beitrag habe ich allerdings erst letzte Woche vorbereitet, dann kam eine Mail vom Drachenmond-Verlag und neue Bücher kamen hinzu. Diese habe ich hier nicht mehr berücksichtigt. Wen aber interessiert was ich vom Drachenmond-Verlag bekommen habe, kann das hier nachlesen.

Tom Sharpe: Schwanenschmaus in Porterhouse
Der neue Rektor von Porterhouse College plant Ungeheuerliches: Porterhouse soll nicht nur wieder ein höheres Bildungsniveau erreichen, es sollen auch noch Studentinnen zugelassen werden. Doch erst die geplante Entlassung des Oberpförtners Skullion bricht dem Rektor das Genick, denn mit Skullion nahm es noch keiner auf.

Andreas Suchanek: Ein MORDs-Team – Der Fall Corey Parker 3: Der Preis der Macht
Die Wahllokale öffnen, doch die Zukunft für Mason, Olivia, Randy, Danielle, Alice, Martha, Cary und Shannon ist ungewisser denn je. Im Refugium des Grafen liegt jemand sterbend am Boden, im Krankenhaus kämpfen die Ärzte um das Leben einer Bürgermeisterkandidatin, und auf der Baustelle kommt es zum großen Kampf gegen das Chamäleon. Eines scheint gewiss: Dieser Wahltag wird alles verändern.
Bisher kenne ich nur den Fall Marietta King, aber die zweite Staffel der Serie habe ich auch soweit sie erschienen ist. Ich habe allerdings keine Ahnung ob der Fall schon abgeschlossen ist.
Teil drei und Teil vier der zweiten Staffel (Der Fall Corey Parker) habe ich nicht vom Bücherschrank, ich habe sie tatsächlich gekauft.

Steve Jackson/Ian Livingstone: Der Hexenmeister vom Flammenden Berg
Es gibt nur einen richtigen Weg durch das Labyrinth des Hexenmeisters Zagor tief im Inneren des Flammenden Bergs. Aber wer ihn findet und die Abenteuer, die ihn in der Unterwelt erwarten, besteht, dem gehört der unermeßliche Schatz des sagenhaften Hexenmeisters …“
Ein Klassiker der Spielebücher… Ich weiß auch gar nicht, ob ich es früher (irgendwann in den 80ern des vergangenen Jahrhunderts) gelesen/gespielt habe, aber der Titel ist mir sehr geläufig. Nachdem ich das Buch in einem Bücherschrank gefunden habe werde ich wohl früher oder später herausfinden ob ich es gelesen/gespielt habe oder nicht.

Matthew Delaney: Dämon
Als Meeresforscher ein im Zweiten Weltkrieg gesunkenes Schiff entdecken und bergen, können sie nicht ahnen, welche Gefahren sie damit heraufbeschwören. Denn in dem Wrack befindet sich ein Wesen, das nur ein Ziel kennt: zu töten. Mit der Überführung des Schiffes nach Boston beginnt für die Bewohner der Stadt eine Phase des Schreckens. Bizarre Morde, verstümmelte Leichen und kryptische Zeichen halten die Polizei in Atem, und alles scheint auf eine Verbindung zwischen den Gewalttaten und dem Wrack hinzudeuten. Bei ihren Ermittlungen stoßen die Kriminalbeamten auf ein Geheimnis, das weit in die Vergangenheit zurückreicht.

Walerij Brjussow: Der feurige Engel
Von den Wirren der Reformationszeit lange Zeit umhergetrieben, will Ruprecht nun endlich in seinem Heimatdorf die Eltern wiedersehen. Da kreuzt Renata den Weg des Abenteurers, der sogleich ihrer morbiden Schönheit und Ausstrahlung verfällt. Sie gehen nach Köln, wo die von Dämonen heimgesuchte Verführerin ihre Suche nach Madiel, dem feurigen Engel, dem visionären Geliebten ihrer Kindertage, fortsetzt. Um aber Engel und Dämonen zu bannen, bedarf es besonderer Mittel und Wege. Renatas Wünschen hörig, erlernt Ruprecht die gottwidrigen Wissenschaften der Magie, der Kabbalistik und Nekromantie …

Marian Babson: Die Katze, die zu viel wusste
Nach dem Tod ihres geliebten Pekinesen ist die exentrische Schauspielerin Dame Cecile untröstlich. Mit ihren Kolleginnen Evangeline und Trixie macht sie sich auf den Weg zum Tierpräparator. Dort angekommen, überschlagen sich die Ereignisse: Der Präparator ist tot, sein Geschäft steht in Flammen. und statt des Pekinesen haben die rüstigen Damen plötzlich eine Katze ungeklärter Herkunft am Hals …

Camilla Läckberg: Die Töchter der Kälte
Eines Tages macht der Fischer Frans Bengtsson einen schrecklichen Fang. Mit seinem Netz holt er den leblosen Körper eines Mädchens ein. Die Autopsie ruft die Polizei auf den Plan. Im Leichnam finden sich Spuren von Süßwasser und Seife. Die siebenjährige Sara ist ertränkt worden. Patrik Hedström und seine Kollegen ermitteln. Gerade dieser Fall macht dem jungen Kommissar und seiner Frau Erica Falck zu schaffen, da sie eben erst Eltern einer Tochter geworden sind. Doch gegen alle inneren und äußeren Widerstände lösen sie Rätsel um Rätsel. Dabei tut sich hinter der idyllischen Fassade von Fjällbacka eine kalte, abscheuliche Realität auf: Famielienfehden, sexuelle Perversionen und ein alte, weit zurückreichende Schuld.
Das ist der dritte Teil der Falck/Hedström-Reihe. Ich kenne die Reihe bisher nur vom TV, aber ich fand sie ziemlich unterhaltsam und bin schon auf die Bücher gespannt. Die ersten beiden Teile befinden sich schon etwas länger auf meinem SuB.

Wolfgang Hohlbein: Wolfsherz
Es gibt ein Tal namens Wolfsherz, das auf keiner Karte verzeichnet ist, in dem nachts Wölfe heulen und das kein Mensch je betritt. Dorthin verirren sich Stefan und Rebecca, zwei Journalisten, die nach einem brisanten Interview auf der Flucht sind. Doch in dem Tal finden sie noch etwas anderes als Wölfe: Ein kleines Mädchen taucht auf, inmitten eines wilden Wolfsrudels. Rebecca will das Kind retten, und sie schaffen es gemeinsam zu entkommen. Doch bald stellt sich heraus, dass das Mädchen kein normales Kind ist. Es wirkt wie ein Relikt aus einer anderen Zeit und ist umgeben von einer geheimnisvollen, wilden Aura …
Ich bin ja eigentlich kein Hohlbein-Fan, aber ich lasse mich gerne eines besseren überzeugen. Die Bücher, die er mit seiner Frau Heike geschrieben hat, habe ich in guter Erinnerung … die Bücher, die er alleine geschrieben hat haben mich (soweit ich sie kenne) nicht gefallen. Aber man erlebt ja immer wieder Überraschungen.

Hammond Innes: Die Fährte der Elefanten
Monatelange Dürre und ein Krieg haben in Nordafrika zu einer Hungersnot geführt. Die Regierung will nun die Wildbestände als Nahrungsquellen ausbeuten. Kirby-Smith, ein englischer Großwildjäger, soll das Projekt leiten.
Cornelius van Delden, ehemaliger Leiter eines Naturschutzgebietes, ist ein geradezu fanatischer Gegner von Kirby-Smith und dessen Methoden, die zur Ausrottung von Wildtieren führen. Beide begleiten schließlich eine der letzten großen Elefantenherden. Auf deren Fährte treibt es die Todfeinde bis ans Ufer des Rudolfsees, wo die vom Aussterben bedrohten Tiere ein letztes Refugium gefunden haben …
„Unter allen Verfassern von Abenteuergeschichten ist Hammond Innes ohne Zweifel der britische Meister aller Klassen.“ The Sunday Express

Moritz Pathe: Auf Tierfang in Afrika
Moritz Pathé (* 25. Dezember 1893 in Berlin; † 9. April 1956 in Essen) war in erster Linie Tiermaler. Sein Werk als bildender Künstler besteht aus Gemälden, die er während seiner Expeditionsreisen in Westafrika schuf, über die er auch in Reisebüchern berichtete. Daneben illustrierte er seit den Zwanzigerjahren zahlreiche erzählende Werke für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Welche Bücher bei anderen Bloggern kürzlich eingezogen sind erfährt man bei Aleshanee.

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu TTT: 10 Bücher, die in den letzten Wochen frisch bei dir eingezogen sind

  1. sommerlese sagt:

    Hallo Martin,

    wie lieb, dass du mich oben erwähnst! 😉 Und ja, deine Tierbücher reizen mich immer besonders, es ist schön, wenn man weiß, wo man diese Vorliebe wiederfindet.

    Deshalb interessieren mich auch die beiden letzten Titel auf deiner Liste am meisten.
    Die Fährte der Elefanten stelle ich mir superspannend vor und die Bilder von Moritz Pathe sind bestimmt alle sehr schön.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2022/05/top-ten-thursday-127.html

  2. Monika sagt:

    Hey Martin,

    ah, ein Buch von Hohlbein hab ich in den letzten Wochen auch erstanden, allerdings ein gänzlich anderes von ihm 🙂
    Dämon ist auch ein tolles Buch, das hab ich von einer Freundin geliehen bekommen und schon einige Seiten darin gelesen. Der feurige Engel könnte was für mich sein, der hört sich gut an 🙂

    Mein TTT: https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-49

    LG, Moni

    • Martin sagt:

      Hallo Höllenfürstin,
      Hohlbein hat ja nicht gerade wenig geschrieben und schreibt immer noch … die Auswahl ist groß.
      😉
      LG
      M

  3. Petrissa sagt:

    Hallo Martin,

    bei mir ist auch eine Spielebuch eingezogen. Deines hört sich gut an. Bin gespannt, wie du es findest, wenn du es gelesen hast.
    Von Hohlbein habe ich bisher nur ein Buch gelesen, das war mir damals zu heftig.
    Die Katze, die zu viel wusste hört sich auch gut an.

    Haha und ich bin jetzt sehr neugierig auf deine ReziExemplare. xDD

    Viel Spaß mit deinen Büchern
    Petrissa

  4. Susanne sagt:

    Hallo Martin,
    ich stöbere auch gerne in öffentlichen Bücherschränken, und es ist erstaunlich, was man da so alles an Bücherschätzen findet. Auf einige deiner Neuzugänge muss ich mal einen intensiveren Blick werfen, so zum Beispiel auf „Der feurige Engel“ und „Wolfsherz“.
    Viel Spaß mit deinen neuen Büchern wünscht dir
    Susanne

  5. Sandra sagt:

    Guten Abend Martin,

    von deinen Büchern kenne ich keins, aber du schreibst ja auch, dass die meisten aus Bücherschränken und somit auch etwas älter sind.

    Lediglich Camilla Läckberg sagt mir vom Namen her etwas, aber ich habe noch nichts von ihr gelesen.

    Liebe Grüße,
    Sandra

  6. Aleshanee sagt:

    Schönen guten Morgen!

    Ich hab ja vor kurzem auch einen Bücherschrank in meiner Nähe entdeckt und bin da jetzt auch immer wieder am stöbern. Viel finde ich zwar nicht, aber das macht ja nix 😀 Ab und an ist eins dabei, das mich interessiert und sogar ein Wunschlistenbuch hab ich dort schon gefunden!

    Von deinen Büchern sagt mir jetzt keins was – C. Läckberg kenne ich dem Namen nach, gelesen hab ich von ihr aber noch nichts.
    Das Spielebuch sieht interessant aus! Da bin ich gespannt ob du es schon kennst und wie es aufgebaut ist und ob es dir (wieder) Spaß macht 🙂

    Achja, Andreas Suchanek kenne ich natürlich auch! Da hatte ich die Reihe … irgendwas mit „Macht“ angefangen, aber nach 4-5 Bänden aufgehört.
    Von Hohlbein hab ich bisher nur vor vielen Jahren den ersten Band einer Trilogie gelesen, den er zusammen mit einem anderen Autor geschrieben hat. Da ging es um die Artus Sage. Das steht jetzt auch schon eine Weile auf meiner re-read Liste, da ich die Trilogie eigentlich gerne mal fortsetzen würde!

    Ich wünsch dir ganz viel Lesespaß!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      ich habe als Kind/Jugendlicher gerne die Bücher gelesen, die Wolfgang Hohlbein mit seiner Frau geschrieben hat. Die Bücher, die ich bisher von ihm alleine gelesen haben haben mir mehr oder weniger nicht gefallen, aber ich bin auch kein großer Hohlbeinkenner.
      Liebe Grüße
      Martin

  7. Tinette sagt:

    Hallo Martin,
    Wicked als Buch konnte mich nicht überzeugen. Das Musical dagegen hat mir sehr gut gefallen. Ich kenne aber nur die ursprüngliche Fassung. Die neue werde ich mir anschauen, falls sie in Stuttgart gezeigt wird.
    Rebecca möchte ich mir noch anschauen. Dieses Jahr ist mein Musical-/Veranstaltungskalender aber schon zu voll. Am 7. Mai war ich mit meiner Schwester bei den Ehrlich Brothers in Mannheim. Dann folgen noch Disney in Concert nächsten Donnerstag, Cavalluna, 2x Robin Hood (1x Geschenk von Arbeitskollegin), Aladdin, Tanz der Vampire, Die Eiskönigin und Der König der Löwen. Ich hole alles der letzten 2 Jahre nach. 🙂
    Von deiner Liste kenne ich kein Buch. Eine Arbeitskollegin hat mir mal Die Eisprinzessin schläft empfohlen. Das habe ich aber schnell abgebrochen.
    Von Wolfgang Hohlbein habe ich nur seine Nautilus-Reihe für Kinder gelesen. Die hat mir sehr gut gefallen.
    Bücherschränke mag ich auch sehr. In letzter Zeit war ich aber an keinem mehr.
    Liebe Grüße
    Tinette

    • Martin sagt:

      Hallo Tinette,
      WICKED wollte ich in Stuttgart nicht sehen, damals hatten wir uns für die drei Musketiere entschieden. Aber jetzt sind wir Musicalhungrig geworden und werden in diesem Jahr das nachholen, was wir in den letzten beiden Jahren verpasst haben. Auf Wicked bin ich gespannt, die Musik gefällt mir nicht so, aber manchmal muss man Musik und Show zusammen sehen.
      Ich habe einen Bücherschrank in der Nähe meines Arbeitsplatzes und einen nahe meiner Wohnung, da bin ich oft Besucher und manchmal nehme ich auch das eine oder andere Buch mit… und wenn es gelesen wurde kommt es zurück…
      Liebe Grüße
      Martin

  8. Petra Berger sagt:

    Hallo Martin,
    zum Glück komme ich auch bei Dir nicht in Versuchung. Ich mag ja Hohlbein nicht aber Wolfsherz ist eines der wenigen Bücher, die mir gefallen haben und das besitze ich sogar noch. Bei uns in den Bücherschränken ist ledier nur Schund, alte Schinken wie Simmel, Konsalik, Barbara Wood, Uta Danella und so Zeugs oder BISS . ich hebe das Niveau mit meinen Büchern deutlich. Ich kenne noch Dömon und Tom Sharpe, ist aber sicher 20 Jahre her, dass ich Tom Sharpe gelesen habe. LG Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      ich beklage mich bei den Bücherschränken nicht, da findet sich hin und wieder mal was Sinnvolles, aber SIMMEL oder KONSALIK sehe ich dort selten, dafür habe ich das Gefühl sehr oft die BISS-Reihe und DIE PÄPSTIN zu sehen. Aber ich sorge wie du dafür dass „meine“ Bücherschränke mit Neuerscheinungen aufgepeppt werden und so wie ich das beobachten kann ist die Verweildauer dort ziemlich kurz.
      Tom Sharpe habe ich auch zuletzt vor Jahrzehnten gelesen, aber da ich seine Bücher hin und wieder in Bücherschränken finde muss ich natürlich zugreifen und ich hoffe auch bald wieder das eine oder andere seiner Bücher lesen zu können. Es ist immer interessant zu sehen wie Bücher wirken, wenn man sie seit Ewigkeiten nicht mehr gelesen hat.
      Schönes Wochenende
      Martin

  9. Andrea sagt:

    Huhu Martin 🙂

    Ich schreibe meine Beiträge auch immer vor, diesen hier hab ich aber echt hinausgezögert, damit es auch annähernd aktuell wird^^ REs hab ich mit reingenommen, sonst wäre ich bei Neuzugängen wohl noch im letzten Jahr gewesen^^
    Vom sehen her kommen mir zumindest einige Bücher bekannt vor, gelesen habe ich bisher aber noch keins. Vom MORDS-Team hab ich die ersten beiden Bände auf dem virtuellen SuB, aber bisher reizen mich nicht so sehr.

    Lieben Gruß
    Andrea

    • Martin sagt:

      Hallo Andrea,
      ich habe nicht damit gerechnet, dass die Sendung vom Drachenmondverlag so schnell kommen würde. Natürlich hätte ich meinen Beitrag auch anpassen können, aber das fand ich dann doch zu einseitig, deshalb habe ich ihn fast so gelassen wie er war.
      Vom MORDs-Team habe ich die erste Staffel (Marietta King) gelesen. Am Anfang hatte ich auch leichte Schwierigkeiten mich auf die Geschichte einzulassen, aber irgendwann hat mich die Handlung sehr gefesselt.
      Liebe Grüße
      Martin

  10. Huhu,
    leider komme ich erst jetzt dazu, mir deinen Beitrag anzusehen – aber besser später als nie, oder?;)
    Deine Neuzugänge kenne ich fast gar nicht, wobei der Großteil auch kaum mein Lesestil ist. Da würde mein Mann vermutlich mehr finden 🙂 Allerdings hat mich das daran erinnert, dass ich unbedingt einmal etwas von Wolfgang Hohlbein ausprobieren wollte, weil ich ihn als Autoren und Menschen ziemlich cool fand damals. Mal sehen, wann es mal soweit ist 🙂

    Ganz viel Spaß bei deinen Büchern!
    Liebe Grüße
    Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.