Portrait: Goldhauben-Schmuckkolibri

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Kolibris (Trochilidae)
Tribus: Polytmini
Gattung: Sonnenstrahlkolibris (Heliactin)
Art: Goldhauben-Schmuckkolibri (Heliactin bilophus)

Goldhauben-Schmuckkolibri (John Gould)

Der männliche Goldhauben-Schmuckkolibri hat auf jeder Seite seines Kopfes rote, blaue und goldene Federbüschel. Der Rücken ist changiert grün. Die schwarze Kehle und Brust geht Richtung Bauch ins weiß über. Dabei hat er einen spitzen langen Schwanz. Das Weibchen ähnelt dem Männchen. Einzig das markante bunte Farbmuster am Kopf fehlt beim Weibchen. Stattdessen ist der Kopf farblich wie der Rücken.

Der Kolibri bevorzugt trockenes Klima und halboffenes Habitat wie Waldränder und Weideland. So findet man ihn oft in für Brasilien typischen Cerrado Savannen.

Die übliche Nahrung besteht aus Nektar und kleineren Insekten. Mit bis zu 90 Flügelschlägen pro Sekunde wird der Vogel im Guinness-Buch der Rekorde, als der Vogel mit der höchsten Flügelschlagzahl pro Sekunde, erwähnt.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.