Portrait: Dschungelnachtschwalbe

Ordnung: Schwalmartige (Caprimulgiformes)
Familie: Nachtschwalben (Caprimulgidae)
Unterfamilie: Caprimulginae
Gattung: Ziegenmelker (Caprimulgus)
Art: Dschungelnachtschwalbe (Caprimulgus indicus)

Dschungelnachtschwalbe (Thomas Hardwicke)

Die Dschungelnachtschwalbe ist 21 bis 29 cm groß und wiegt zwischen 60 und 108 g, das Weibchen ist etwas schwerer. Die Nachtschwalbe ist mittelgroß, hat lange Flügel und einen langen Schwanz, auch der Kopf ist relativ groß. Die Oberseite einschließlich der Oberflügel ist einheitlich grau bis graubraun mit deutlichen schwarzen Flecken. Der Scheitel ist sehr ausgeprägt mit schwarzen tropfenartigen Streifen, die Schulterfedern deutlich, aber unregelmäßig schwarz markiert. Beim Männchen zeigt die Kehle einen großen weißen Kehlfleck, es finden sich keine bis kleine weiße Flecken auf drei bis vier Handschwingen, die beim Weibchen fehlen oder rötlich-braun gefärbt sind. Die Steuerfedern außer den innersten tragen eine weiße, in grau übergehende Spitze beim Männchen.

Der Ruf des Männchens wird als langsames, gleichmäßiges, während der Brutzeit die ganze Nacht zu hörendes klopfendes, lautes “chunk, chunk, chunk” beschrieben

Es werden folgende Unterarten unterschieden:
C. i. indicus (Latham, 1790), Nominatform – Indische Halbinsel südlich des Himalayas von Ost-Rajasthan bis Bihar und Odisha
C. i. kelaarti (Blyth, 1851) – Sri Lanka

Besiedelt werden hauptsächlich Wälder, mit Gehölz oder Bäumen bestandene Flächen, offene Waldgebiete sowie Bambuswälder, gerne am Waldesrand. Die Nahrung besteht aus meistens fliegenden Insekten.

Die Brutzeit liegt zwischen März und Mai in Indien, Ende Februar bis August in Südindien, zwischen Februar und Juli in Sri Lanka. Die meist zwei weißen, grau oder graubraun gepunkteten Eier werden direkt ohne Nest auf den Erdboden gelegt und von beiden Eltern bebrütet

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.