Portrait: Brauner Andenkolibri

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Kolibris (Trochilidae)
Tribus: Coeligini
Gattung: Waldnymphen (Coeligena)
Art: Brauner Andenkolibri (Coeligena wilsoni)

Brauner Andenkolibri (John Gould)

Der Braune Andenkolibri erreicht eine Körperlänge von etwa 10,9 Zentimetern. Der schlanke gerade Schnabel wird etwa 33 Millimeter lang. Im Feld wirkt der Vogel vorwiegend dunkelbraun. Der obere Teil des Rückens ist kupferrot und wird nach unten hin oliv. Die Farbe des Unterteils ist ein stumpfes Braun. Dazwischen gibt es am Hals einen amethystischen Flecken. Seitlich der Brust befinden sich weiße Tupfen. Der Gabelschwanz ist bronzefarben. Beim Weibchen fällt der Brustfleck kleiner aus als beim Männchen.

Der Braune Andenkolibri hat ein großes Verbreitungsgebiet, das etwa 34.000 Quadratkilometer in den südamerikanischen Ländern Kolumbien und Ecuador umfasst.
Er bevorzugt nassen Bergwald oder dichte Waldränder. Man trifft den Kolibri in Höhen zwischen 1.000 und 1.300 Metern. Selten wurde er in höheren oder tieferen Höhen beobachtet.

Der Braune Andenkolibri bewegt sich gern tief im Wald oder dichten Untergrund. Sein Futter bezieht er aus schlauchförmigen Blumen. Er ist eher ein Einzelgänger. Dabei meidet er andere Kolibriarten und ist oft überraschend zutraulich.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.