Natasha Durley: Mein großes Buch – Dinosaurier (Rezension)

So viele Dinos!
Vor vielen Millionen Jahren lebten auf unserer Erde die Dinosaurier. Sie waren riesengroß und winzig klein, hatten lange Hälse und scharfe Zähne und manche hatten auch gewaltige Hörner und einen Panzer. Ob Dinosaurier, Flugsaurier, Meeressaurier oder allererste Säugetiere – in diesem Buch haben sich alle Tiere der Urzeit versammelt. Welches ist dein Lieblingsurtier? Tyrannosaurus Rex, Triceratops oder der Lariosaurus?
Die ganze Welt der Dinosaurier in einem Buch
Kinder sind fasziniert von Dinosauriern und wollen alles über die Giganten der Urzeit wissen. Wer hatte den längsten Hals? Welcher Dinosaurier hatte die schärfsten Zähne und Krallen? Konnten Dinosaurier fliegen? Und welche Tiere lebten zu der Zeit noch auf der Erde? Kunstvolle Illustrationen, kurze Sachinfos und genaue Bezeichnungen beantworten alle diese Fragen. Bunte Themenseiten bieten einen umfassenden Überblick über Urzeitriesen. Allererstes Sachwissen und spannende Suchaufgaben machen dieses Buch zum unverzichtbaren Begleiter für alle kleinen Dinofans ab drei Jahren.

Es wird bunt …
Über 200 Dinosaurier (und andere Urzeit-Tiere) tummeln sich auf dem Vorlese/Such-und Anschaubuch. Darunter bekannte Arten wie Stegosaurus, Triceratops oder Tyrannsoaurus aber auch weniger bekannte (sozusagen unbekannte) Tiere wie Aquilops, Kunpengopterus oder Nigersaurus.
Auch der Erwachsene kann etwas lernen, aber das Buch wendet sich bewusst an die Kleinen, was an den Illustrationen unschwer zu erkennen ist. Die kurzen Texte lassen sich leicht vorlesen und laden zum Entdecken ein. So muss man zwar immer nur nach einem bestimmten Saurier Ausschau halten, entdeckt dabei viele andere auch.
Eltern! Wappnet euch für Fragen!
Mein großes Buch – Dinosaurier ist ein Buch für die ganz Kleinen, macht aber auch den Eltern Spaß. Und sowohl die Kleinen als auch die großen können dabei viel lernen. Aber eines darf man nicht vergessen: So, wie in diesem Buch, sahen die Wesen der Urzeit bestimmt nicht aus.

(Rezensionsexemplar)

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Natasha Durley: Mein großes Buch – Dinosaurier (Rezension)

  1. Pingback: Sachbuch-Challenge 2020 – Halbzeitstand! – ALLES AUẞER LYRIK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.