Darcy Dobell/Becky Thorns: Die Welt der Wale (Rezension)


Stimmt es, dass Grönlandwale über 200 Jahre alt werden können und Pottwale das größte Gehirn der Welt haben? Halten Wale unter Wasser die Luft an und wie verständigt sich ein Blauwal mit seinen Artgenossen?
Mit diesem eindrucksvoll bebilderten Buch können Kinder die Giganten der Ozeane kennenlernen und alles über ihren Alltag, Sozialverhalten, Kommunikationswege und Ernährungsgewohnheiten erfahren. Überblickskapitel zu unterschiedlichsten Themen und ein Glossar versammeln Hintergrundwissen zum Leben unter Wasser, außerdem gibt es zahlreiche Anregungen und Ideen zum Schutz der Meere.

Das Buch der Wale ist eine informative, schön illustrierte Reise in die Welt der Wale, über die man doch so wenig weiß. Und natürlich zeigt (mal wieder) ein Kinderbuch auch den Erwachsenen, wie wenig seine eigenen Kenntnisse sind.
Neben einigen Walarten (Schwertwal, Weißwal, Finnwal …) erfährt der Leser mehr über die Evolution der Wale, die Jagdtechniken der Orcas, die Gesänge der Wale und was jeder einzelne gegen das Aussterben der Wale machen kann.
Ein wunderschönes Buch, das mit schönen detailgetreuen Zeichnungen aufwartet, aber sein Wissen leicht verständlich vermittelt und mehr zeigt, als man glaubt, von Walen zu wissen.

Ein Buch für Kinder und ihren Eltern (wenn diese nicht wollen, dass ihre Kinder schlauer sind als sie selbst)

(Rezensionsexemplar)

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.