Carolin Hensler/Laura Paulussen: Wunderwelt der Vögel (Rezension)

Warum sind Vögel für uns Menschen so faszinierend? Weil sie uns so nah sind: Manchmal können wir sie sehen, oft hören, aber immer sind sie Teil unseres Alltags und prägen den Lebensraum um uns herum wie kaum eine andere wild lebende Tierart. Dieses erzählende Sachbilderbuch gibt einen Einblick in ihre erstaunlichen Fähigkeiten und besonderen Merkmale. Es porträtiert eine Vielzahl an Vogelarten rund um den Globus und stellt diese anhand von 12 faszinierenden Themenwelten vor.
Wunderwelt der Vögel ist ein informatives Buch für junge (Selbst)Leser, denen die Welt der Vögel nahegebracht wird. Dabei wird der Rahmen des Buchs nicht gesprengt, so dass zwar viele Vögel vorgestellt werden, diese aber eher nur stichpunktartig.
Anhand verschiedener Kapitel zeigen Autorin und Illustratorin heimische und nicht heimische Vögel, von der Amsel bis zum Strauß.
Liebevolle Illustrationen und Texte machen das Lesen und Ansehen zum Vergnügen. Zum Vorlesen nur bedingt geeignet, aber die Texte sind einfach und leicht verständlich (und die wissenschaftlichen Bezeichnungen kann man durchaus ignorieren, aber ich finde es gut, dass sie vorhanden sind … allerdings hätte ich mir auch gewünscht eine Erklärung dazu zu bekommen, das hätte nur wenige Zeilen gekostet und würde den Eltern ein paar Fragen ersparen. Auch eine Erklärung was leuzistisch ist, hätte wohl nicht geschadet).

Wer seinen Kindern die Vogelwelt nahebringen will bekommt ein empfehlenswertes Buch (trotz der kleinen Fehler, die sich aber auch ignorieren lassen). Und auch Eltern können etwas daraus lernen (und wenn sie Vögel entdecken, von deren Existenz sie vorher nichts wussten)

(Rezensionsexemplar)

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.