Apenheul

Apenheul

Apenheul (deutsch Affenheim) ist ein auf Primaten spezialisierter, 13 h großer Zoo in Apeldoorn in den Niederlanden.
Er wurde am 12. Juli 1971 von Wim Mager gegründet, man fing mit nur wenigen Affenarten an, heute gibt es in Apenheul über 30 verschiedene Arten zu sehen. Die Tiere sind ohne Gitter untergebracht; Bonobos und Gorillas bewohnen in vielköpfigen Gruppen eigene Inseln, kleinere Arten wie Kattas, Totenkopfäffchen und Berberaffen leben in begehbaren Anlagen, in denen die Besucher nah an die Tiere herankommen können. Für Orang-Utans gibt es eine Anlage mit einem großzügigen Klettergarten aus Seilen und Holzbalken.
Die Haltung der Tiere gilt als vorbildhaft, viele andere Zoos haben später Elemente aus Apenheul übernommen, zum Beispiel die begehbaren Affengehege, in denen sich Mensch und Tier unmittelbar begegnen, und die Haltung von Menschenaffen auf durch breite Wassergräben abgetrennten Inseln. In einem kleinen Amphitheater kann man mehrmals täglich bei der Fütterung der Gorillas zuschauen; diese Show ist unterhaltsam gestaltet, legt ihren Schwerpunkt aber auf die Information über die Tiere.

Neben Primaten werden auch andere Tiere gezeigt, z. B. Mähnenspringer, Waldrappen, Zweifingerfaultiere …

Mehr über Apenheul findet man hier und hier (Zootierliste).

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.