Allwetterzoo Münster

Der Allwetterzoo erlaubt einen Besuch bei fast jedem Wetter und ist in seiner Bauweise einzigartig.
Der namengebende Allwettergang ermöglicht es bei schlechtem Wetter, den Großteil der Tiere trockenen Fußes zu erreichen. Er verbindet die Tierhäuser mit einem überdachten Weg. Dieser Rundweg (auch Regenweg genannt) führt nicht an den großen Freianlagen vorbei, es kann also durchaus sein, dass der Regenweg nicht den Erwartungen entspricht.
Der längere Rundweg, der Sonnenweg führt durch den gesamten Zoo.
Direkt am Zooeingang liegt eine weltweit einzigartige Zuchtstation für höchst bedrohte asiatische Schildkröten mit angeschlossenem Biodiversitäts-Info-Zentrum, die BioCity.
Der Allwetterzoo bietet dem Besucher einiges: Begehbare Freianlagen und Volieren, einem Westfälischen Pferdemuseum mit Original-Exponaten zur Geschichte des Pferdes in Natur und Kultur, Spielplätze für Kinder und eine Tropenhalle mit freifliegenden Vögel. Die Delfinhaltung wurde vor einigen Jahren aufgegeben und das ehemalige Delfinarium dient nun als Robbenhaven als Showbühne für Seelöwen.
Der Allwetter-Zoo bietet einige interessante Tieranlagen, beispielsweise für Erdmännchen, Nashörner und Elefanten und auch das Aquarium ist einen Besuch wert.
Störend am Zoo sind leider teilweise die (Beton-)Gebäude und der Allwettergang, aber es sind Anstrengungen ersichtlich, um das Erscheinungsbild des Zoos zu ändern. Außerdem schützt der Allwettergang nicht gegen Wind und Kälte.

Weitere Informationen bietet die Webseite des Zoos und die Zootierliste.

Dieser Beitrag wurde unter Zoovorstellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Allwetterzoo Münster

  1. Steffi sagt:

    Ich wusste bis heute nicht, dass es Beutelwölfe gibt 😉

    • Martin sagt:

      Es gibt viele Tiere, die eher unbekannt sind. Man kann nicht alle kennen und immer wieder werden neue Tiere entdeckt (und andere sterben aus)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.