Zoo Aschersleben

Erdmännchenanlage (Zoo Aschersleben)

Erdmännchenanlage (Zoo Aschersleben)


… einfach mal ´hintigern´!
Das ist das Motto des Zoo Aschersleben, und Tigern wird im Zoo auch besonders viel Platz eingeräumt, auch weiße Tiger werden gezeigt. Ich werde mich jetzt nicht über Sinn und Zweck der Haltung von weißen Tigern auslassen, nur eine Anmerkung dazu: Der Zoo Aschersleben gönnt den weißen Tigern eine riesige Anlage, die anders besser genutzt werden könnte. Immerhin sind weiße Tiger alles andere als eine bedrohte Art, aber man kann  gut Werbung damit machen und viele Besucher wollen sie sehen.
Abgesehen von Tigern hat der Zoo noch zahlreiche andere Katzenarten in seinem Bestand: Jaguar, Ozelot, Salzkatze, Fischkatze, Rohrkatze, ein weißer Löwe.

Neben den vielen Katzen werden auch zahlreiche, teilweise bedrohte Affenarten im Zoo gehalten, darunter Diana- und Vollbart-Meerkatzen und Goldene Löwenaffen.
Huftiere leben (meist) in großen naturnahen Anlagen. In der begehbaren Voliere mit dem Thema ´Afrikanische Vögel am Wasser´ sind u. a. Kaptriel, Säbelschnäbler und Waffenkiebitz zu sehen, eine andere begehbare Voliere ist mit Papageien und Tauben besetzt. Auch den Totenkopfäffchen kann man sehr nahe kommen.
Das Aquarium ist mehr ein Nachttierhaus und neben einigen Fischen (deren Beschriftung stark zu wünschen übrig lässt) werden Igeltenrek, Nilflughunde und Schlangen gezeigt.
Die große Erdmännchenanlage kann von mehreren Seiten eingesehen werden.

Mit 10 ha ist der Zoo Aschersleben einer der größten in der Umgebung und meiner Meinung nach auch einen Besuch wert.

Für Kinder werden neben Spielplatz auch drei Streichelgehege geboten und auch ein Planetarium findet man auf dem Zoogelände (allerdings ist dieses nicht in den Preis inbegriffen)

Mehr über den Zoo erfährt man hier und hier.

Dieser Beitrag wurde unter Zoovorstellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.