TTT: 10 Bücher, die ganz frisch auf deiner Wunschliste gelandet sind

Heute sucht Aleshanee Neuzugänge meiner Wunschliste.
Im Moment versuche ich meinen SuB abzubauen, was mir eher schlecht als recht gelingt, aber der Vorsatz ist da und weil er im Hinterkopf bleibt lese ich doch das eine oder andere Buch meines SuBs.
Neuzugänge (sofern es nicht Rezensionsexemplare sind) halten sich in Grenzen (dafür die Rezensionsexemplare nicht), aber meine Wunschliste wächst und wächst … Im Moment ist sie größer als mein SuB (aber nachdem sie keinen Platz wegnimmt ist das egal).
Aber langer rede kurzer Sinn…. hier meine 10 letzten Neuzugänge auf der WuLi:

Christian Matschei: Seltene Tiere im Zoo – Vögel
Christian Matschei porträtiert in diesem Buch 111 seltene Vögelarten, die schon bald aus unseren europäischen Einrichtungen verschwinden könnten.
Mit ausdrucksstarken Bildern und prägnanten Texten wird dem Leser ein einzigartiger Eindruck vermittelt, der die Neugierde auf jede einzelne dieser zoologischen Kostbarkeiten weckt.
Erscheint am 1. September.

Rachel Carson: Der Stumme Frühling
Der stumme Frühling» erschien erstmals 1963. Der Titel bezieht sich auf das Märchen von der blühenden Stadt, in der sich eine seltsame, schleichende Seuche ausbreitet. Das spannend geschriebene Sachbuch wirkte bei seinem Erscheinen wie ein Alarmsignal und avancierte rasch zur Bibel der damals entstehenden Ökologie-Bewegung.
Zum ersten Mal wurde hier in eindringlichem Appell die Fragwürdigkeit des chemischen Pflanzenschutzes dargelegt. An einer Fülle von Tatsachen machte Rachel Carson seine schädlichen Auswirkungen auf die Natur und die Menschen deutlich. Ihre Warnungen haben seither nichts von ihrer Aktualität verloren.

Thomas Finn: Dark Wood
Die Handlung: Ein gnadenloser Kampf ums Überleben
Die Schauplätze: Norwegens undurchdringliche Wälder. Ein unheimliches Höhlensystem. Ein geheimes Militärlager aus dem Zweiten Weltkrieg mit Forschungslabor. Ein uraltes Wikingergrab.
Die Charaktere: sechs Angestellte einer Hamburger Werbeagentur, vier Männer, zwei Frauen, die sich nicht besonders mögen. Das TV-Team einer neuen Reality-Show. Ein Verräter. ETWAS, das in den Wäldern lauert: uralt, grausam – und ansteckend!

Stellvertretend für andere Bücher des Autors, die sich ebenfalls seit Kurzem auf meiner Wunschliste befinden. Aber eine Liste bestehend aus nur einem Autor wäre ja langweilig.

Adam Silvera: Am Ende sterben wir sowieso
Was wäre, wenn das Schicksal bei dir anklopft, um dich vor deinem bevorstehenden Tod zu warnen? Am 5. September, kurz nach Mitternacht, bekommen Mateo und Rufus einen solchen Anruf. Von der »Death Cast«, die die undankbare Aufgabe hat, ihnen die schlechten Neuigkeiten zu überbringen: Sie werden heute sterben. Noch kennen sich die beiden nicht, doch aus unterschiedlichen Gründen beschließen sie, an ihrem letzten Tag einen neuen Freund zu finden. Die gute Nachricht lautet, dass es dafür eine App gibt: Sie heißt ›Last Friend‹ und durch sie werden sich Rufus und Mateo begegnen, um ein letztes großes Abenteuer zu erleben – und um gemeinsam ein ganzes Leben an einem einzigen Tag zu verbringen.

Lilith Lamprecht: Thi’kanor
Lhada und Muro haben Deys Verrat knapp überlebt, doch nun kämpft jeder der beiden mit den Folgen dieses Angriffs. Der Stamm kehrt über Winter in einer sterblichen Stadt ein, in der Lhada einmal mit dem bürgerlichen Leben konfrontiert wird, aber sich auch mehr und mehr ihren eigenen Gefühlen für den Anführer stellen muss. Indessen versucht Nei-Jimi, Lhada und die Thi’kanor aufzuspüren, um endlich wieder mit der Daijin vereint zu werden. Ihr Weg dorthin ist allerdings alles andere als einfach und führt sie quer durch Tresa. Nei wird immer klarer, dass sie Lhada zur Sonnenkönigin Seren-Aya nach Chenany bringen muss, denn nur dort scheint die Daijin vor dem König und dem Hohen Rat sicher zu sein.
Nachdem mir der erste Teil (Daijin) sehr gut gefallen hat will ich natürlich wissen wie es weiter geht.

Sy Montgomery: Der Ruf der rosa Delfine
Sy Montgomery ist mit ihrem Bestseller »Rendezvous mit einem Oktopus« in die erste Liga der Nature Writer vorgestoßen, auch in Deutschland. Doch nicht nur Oktopoden liegen der Naturforscherin und Autorin am Herzen – sie hat für viele faszinierende Kreaturen Leib und Leben riskiert, aber insbesondere für die rosa Amazonas-Delfine. Viermal ist sie ins Amazonas-Delta gereist, um ihnen auf die Spur zu kommen, wurde von Ameisen gebissen, teilte mit Spinnen das Quartier und schwamm mit Piranhas.
Schnell wird ihr klar: Man kann den rosa Delfin nicht erfassen, wenn man nicht begreift, wo er in der Evolution steht und welche Rolle er im Ökosystem Regenwald spielt – es ranken sich zahlreiche Mythen um die »Botos«, die Amazonas-Bewohner verehren und fürchten sie. Sy Montgomery begegnet allen auf Augenhöhe: Den »Indigenas«, die mit dem ständigen Schwund ihres Lebensraumes ringen müssen, den Forscher*innen, die ihr Leben dem Studium des Amazonas-Deltas gewidmet haben, und nicht zuletzt den Tieren und Pflanzen der Region. Ihre Liebe zu den Geheimnissen unserer Natur ist ansteckend – und in Zeiten des Klimawandels notwendiger denn je!

Erscheint am 6. August (ist aber nur eine Neuauflage von „Ich folgte den Rosa Delfinen“)

Vlastimil Vondruska: Die Toten vom Jakobsweg
Eine gefahrvolle Reise, ein Mörder unter Pilgern und ein Dokument, das die Existenz des Christentums bedroht
Prag im 13. Jahrhundert: Ulrich von Kulm, königlicher Prokurator, hat wahrlich Wichtigeres zu tun, als nach Santiago de Compostela zu pilgern. Doch der König besteht darauf, dass er die ehrwürdige Äbtissin Agnes von Böhmen dorthin begleitet. Ursprünglich hätten drei Ritter die Pilgergruppe anführen sollen, aber diese wurden einer nach dem anderen ermordet. Auch unterwegs reißt die rätselhafte Mordserie nicht ab. Die vermeintliche Wallfahrt scheint alles andere als religiöse Motive zu verfolgen. Doch was hofft die Äbtissin in Santiago zu finden? Und warum geht einer der Pilger über Leichen, um zu verhindern, dass sie ihr Ziel erreicht?
Der erste Fall für Ritter Ulrich von Kulm, der sich immer und überall für Gerechtigkeit einsetzt, und seinen lebenslustigen Knappen Otto, der Informationen am liebsten von hübschen Mädchen beschafft

Garth Nix: Schwarzer Montag
Eigentlich ist Arthur Penhaligon kein Held. Genau genommen ist ihm sogar ein früher Tod vorherbestimmt. Doch dann rettet ihm ein merkwürdiger Gegenstand das Leben: ein Schlüssel, geformt wie ein Uhrzeiger. Mit dem Schlüssel kommen bizarre Wesen aus einer anderen Dimension: Finstere Boten mit Flügeln, eine Armee aus hundegesichtigen Schergen, angeführt von einem unheimlichen Fremden. Sie wollen den Schlüssel um jeden Preis zurück. Arthur wagt es, ein geheimnisvolles Haus zu betreten, das nur er sehen kann und das in andere Dimensionen führt. Dort will er die Geheimnisse des Schlüssels lüften …

Nick Cutter: Die Tiefe
Tod aus der Tiefe
Die Menschheit erzittert unter einer unheimlichen, tödlichen Krankheit, die sich rasend schnell ausbreitet. In dieser Krisensituation wird der Arzt Luke Nelson zu Hilfe gerufen. In den Tiefen des Meeres ist ein Organismus aufgetaucht, ein Parasit, mit dem sich die Krankheit vielleicht bekämpfen lässt. Lukes Bruder Clayton, ein genialer Biologe, ist mit seinem Team bereits im Tauchschiff Trieste. Doch der Kontakt zur Trieste bricht ab. Als die grausam entstellte Leiche eines der Forscher geborgen wird, begibt Luke sich hinab in den Marianengraben. In die dunkle Tiefe …

Robin Sloane: Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
Clay Jannon ist eigentlich Webdesigner, doch die Rezession hat ihn seinen Job gekostet. So führt ihn eine Stellenanzeige in die durchgehend geöffnete Buchhandlung von Mr. Penumbra. Clay merkt bald, dass dies keine gewöhnliche Buchhandlung ist und hier irgendetwas nicht stimmt. Nach und nach findet Clay heraus, dass Mr. Penumbra und seine Kunden einem uralten Geheimnis auf der Spur sind. Zusammen mit zwei Freunden macht er sich daran, dieses Geheimnis zu lüften.

Weitere Wunschlisten-Bücher gibt es bei Aleshanee

Dieser Beitrag wurde unter Top Ten Thursday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu TTT: 10 Bücher, die ganz frisch auf deiner Wunschliste gelandet sind

  1. Andrea sagt:

    Guten Morgen Martin 🙂

    Ich versuche aktuell auch, eher meinen SuB abzuarbeiten, weswegen auch kaum neue Bücher einziehen und sich auch die REs in Grenzen halten. Dafür eskaliere ich aber zu gerne in der Bibliothek, deswegen klappt SuB-Abbau dann doch wieder nur so semi^^
    Von deiner Liste habe ich sogar schon 2 Bücher gelesen: Schwarzer Montag und Am Ende sterben wir sowieso. Beide haben mir wirklich gut gefallen.
    Ich wünsche dir viel Freude beim lesen, wenn die Bücher dann in deinem Besitz sind.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Neue Bücher auf meiner WuLi

    • Martin sagt:

      Hallo Andrea,
      in einer Bibliothek war ich schon lange nicht mehr und die Bücher meiner „eigenen“ Bibliothek interessieren mich entweder nicht (obwohl ich das vielleicht nicht sagen sollte) oder ich kenne sie schon. Und nachdem ich auch keine Buchspenden mehr annehme kommt da auch nichts Neues hinzu. Worüber ich ganz froh bin. Mein SuBabbau funktioniert ganz gut, wenn auch nicht so gut wie erhofft. Aber das eine oder andere Buch verlässt den SuB.
      „Schwarzer Montag“ habe ich bei dir entdeckt, wundert mich also nicht, dass du das kennst. Und „Am Ende sterben wir sowieso“ wundert mich auch nicht, du hattest vor Kurzem ein anderes Buch des Autors beim TTT vorgestellt.
      Liebe Grüße
      Martin

  2. Petra Berger sagt:

    Guten Morgen, mir war klar, dass von Deiner Liste sicher mindestens ein Buch auf meiner WuLi landet. Garth Nix habe ich komplettt, die subben aber schon seit Jahren vor sich hin. Zum Glück haben Bücher ja kein Verfallsdatum. Am interessantesten für mich ist das Buch von Robin Sloane. Das kingt wirklich spannend. Und auch das Buch über den Jakobsweg hört sich gut n. Ich lese ab und zu historische Romane. In letzter Zeit eher weniger, da mein Freund auf Ebooks umgestiegen ist. Früher hat er die historischen Romane gekauft. Da ich keine Ebooks lese und mein Budget nur für Fantasy reicht, ist das leider seltener geworden. Aber da behalte ich im Hinterkopf. Ich wünsche eine schöne Restwoche. LG Petra

    • Martin sagt:

      Hallo Petra,
      ich lese viele ebooks, nachdem ich meinen kindle Jahrelang ignoriert habe. Aber ich habe die Vorzüge des ebooks entdeckt. Dadurch haben sich auch meine Ausgaben für Bücher stark reduziert.
      Nun ja, ich bin ja mal gespannt wann sich die Bücher dieser Liste in meinem Besitz und meinem SuB befinden.
      Wobei … DER RUF DER ROSA DELFINE war heute in meinem Briefkasten. Das wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
      Liebe Grüße
      Martin

  3. Blackfairy71 sagt:

    Hallo Martin!
    Gemeinsamkeiten haben wir nicht. 🙂 Aber „Dark Wood“ steht auf meiner Langzeitwunschliste. Mir hat vor einigen Jahren „Weißer Schrecken“ von Thomas Finn sehr gut gefallen.
    Ansonsten eine interessante Auswahl bei dir, wie immer. 🙂
    LG, Silke

    • Martin sagt:

      Hallo Silke,
      freut mich, dass dir meine Liste gefällt.
      Thomas Finn schreibt anscheinend interessante Bücher, bisher ist er mir aber noch nie unter gekommen. Mal schauen wann ich eines seiner Bücher (DARK WOOD oder ein anderes) lesen werde.
      Liebe Grüße
      Martin

  4. Celi sagt:

    Hallo Martin,

    mir geht es ähnlich wie dir. Ich versuche auch mein SUB abzuarbeiten und es gelingt mir so quasi gar nicht. 😀 Ich habe jetzt angefangen Hörbücher zu hören und versuche dadurch einige Bücher von meiner Wunschliste abzuarbeiten aber das ist ja eigentlich nicht das Ziel.

    „Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra“ hat mich sofort angesprochen und ist jetzt auch auf meiner Wunschliste gelandet. Vielen Dank. 🙂

    Liebe Grüße
    Celi von Tintenschwestern

    • Martin sagt:

      Hallo Celi,
      also ein oder zwei Bücher kriege ich pro Monat von meinem SuB runter. Gekaufte Neuanschaffungen halten sich in Grenzen, aber was mir das Genick beim Abbau bricht sind die Rezensionsexemplare, bei denen ich nicht NEIN sagen kann.
      Hörbücher höre ich auch, aber meist sind das irgendwelche Cosi Crimes, die ich bei Spotify finde.
      Liebe Grüße
      Martin

  5. Aleshanee sagt:

    Hi Martin!

    Eine sehr außergewöhnliche Liste hast du da heute wieder 🙂

    Von Thomas Finn hab ich „Weißer Schrecken“ auf dem SuB – und wenn mir das gefällt, werde ich wohl auch seine anderen Bücher auf meine Wunschliste packen!

    Von „Am Ende sterben wir sowieso“ hab ich schon gehört, bzw ist es mir einige Male über den Weg gelaufen. Die Story klingt auf jeden Fall interessant, ich hoffe, es wird dir gefallen!

    Oh, Garth Nix! Die Reihe hatte ich soooo lange auf meiner Wunschliste, aber die Bände sind so schwer zu bekommen hab ich das Gefühl. Deshalb hab ich das aufgegeben … aber falls du damit anfängst bin ich gespannt was du dazu sagst.

    „Die sonderbare Buchhandlung…“ ist das einzige, das ich kenne, allerdings hat es mich nicht so begeistert wie erhofft, bzw. hatte ich irgendwie etwas anderes erwartet. Ich hoffe, dich kann es mehr begeistern 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Martin sagt:

      Hallo Aleshanee,
      ich bin es ja schon gewohnt ungewöhnliche Bücher zu präsentieren. Aber ich passe mich auch an, so dass man auch hin und wieder bekannte Bücher findet. So ganz angedreht macht eine Liste ja auch keinen Spaß.
      Zur Liste muss gesagt werden, dass es ja Wunschlistenbücher sind und meine WuLi ziemlich lang ist… es kann sich also nur um Jahrzehnte handeln bis ein Buch auf meinem SuB landet (hmmmm… in diesen Zeitrahmen mag ich gar nicht denken, kann also sein, dass einige Bücher ewig auf der WuLi bleiben)
      Immerhin sind heute die ROSA DELFINE bei mir eingezogen, und da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt, landet es erst gar nicht auf dem SuB.
      Liebe Grüße
      Martin

  6. Marina sagt:

    Hallo Martin, 🙂
    SuB-Abbau mit dem Wunschlisten-Thema wird aber noch schwieriger, weil man sich ja die ganzen interessanten Bücher wieder in Erinnerung ruft. Ich zumindest hätte am liebsten eine Bestellung über mindestens zehn Bücher abgegeben. 😀
    Am Ende sterben wir sowieso ist mir auch schon mal aufgefallen und ich finde, das Buch klingt wirklich interessant.
    Und auch Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra ist mir ein Begriff. Wenn es um Bücher geht, dann bin ich sowieso schnell angefixt.^^ Toll, dass einem Bücher wieder in Erinnerung gerufen werden, an die man länger nicht mehr gedacht hat. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

  7. Nicole sagt:

    Hallo Martin,

    meine Wunschliste ist auch sehr Lebendig. 😀 Der starke Wachstumsdrang dieser Spezies ist wohl genetisch bedingt. 😛

    „Dark Wood“ habe ich sogar gelesen. Ich fand es recht unterhaltsam und habe es gern gelesen.

    „Die Tiefe“ zählt zu den Kandidaten, die immer mal wieder auf meiner WL auf- und abtauchen. XD Bisher konnte ich mich nicht entscheiden.

    Viel Lesespaß mit den Büchern sobald sie bei dir einziehen!

    Liebe Grüße & schönen Abend,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

  8. Sandra sagt:

    Hallo Martin,

    da sind ja ein paar interessante Bücher dabei! Ich werde mich gleich mal über einige näher informieren. Eventuell hast du damit meine Wunschliste durch deine Wunschliste erweitert. Kennen tue ich bislang aber noch keins der Bücher.

    Ich bin heute auch zum ersten Mal dabei, aber erst jetzt spät am Abend. Vielleicht magst du trotzdem die Tage mal vorbeikommen: mein Beitrag.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Martin sagt:

      Hallo Sandra,
      herzlich willkommen beim TTT. Es ist immer schön neue Gesichter/Blogs zu entdecken und ich schaue gerne bei dir vorbei.
      Liebe Grüße
      Martin
      (und ich bin es gewohnt, dass kaum jemand meine Bücher kennt, die ich beim TTT vorstelle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.