Portrait: Mangrovenamazilie

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Kolibris (Trochilidae)
Gattung: Amazilia-Kolibris (Amazilia)
Art: Mangrovenamazilie (Amazilia boucardi)

Mangrovenamazilie (Jean-Marie Fugère)

Die Mangrovenamazilie erreicht eine Körperlänge von etwa 9,5 Zentimetern bei einem Gewicht von 6,5 Gramm. Das Männchen ist sowohl am Scheitel, als auch auf der Oberseite blassgrün mit bronzefarbener Tönung am Bürzel. Der Schwanz weist eine bronzegrüne Färbung auf und ist leicht gegabelt. Die weißliche Unterseite ist an der Brust und den Seiten hellgrün bis bläulich marmoriert. Die Vögel haben einen etwa 18 Millimeter langen, dunklen Schnabel mit rötlichem Unterschnabel. Die Weibchen sind den Männchen sehr ähnlich, doch ist die Unterseite hauptsächlich weiß mit nur kleinen Sprenkeln an der Kehle und an den Seiten.

Mangrovenamazilien kommen ausschließlich in den Mangroven der Pazifikküste Costa Ricas vor. Hier sind sie vom Golf von Nicoya bis an den Golfo Dulce bei Puerto Jiménez anzutreffen.

Die Kolibris ernähren sich vorzugsweise von Tee-Mangroven (Pelliciera rhizophorae). Zur Nahrungsaufnahme bewegen sie sich in den unteren und mittleren Straten. Zusätzlich fliegen sie auch Bäume mit Blüten an wie beispielsweise Lonchocarpus, Inga, Kletterpflanzen wie Maripa nicaraguensis, Epiphyten oder Helikonien. Sie tolerieren auch an die Mangroven angrenzende Gebiete, sofern dort Tee-Mangroven vorkommen. Insbesondere die Männchen verhalten sich sehr aggressiv, sind aber nicht territorial an den Blüten.

Die Brutsaison der Mangrovenamazilien dauert von Oktober bis Februar. Das Nest hat die Form eines kleinen Kelches und besteht aus Fasern des Balsabaums, anderem Material, das von Pflanzen abgefallen ist, sowie aus Spinnennetzen und wird an den Außenwänden durch Flechten verziert. Das Nest wird in den Zweigen der Mangroven ein bis vier Meter über dem Wasser platziert. Hierin ist Platz für zwei Eier, die ausschließlich vom Weibchen ausgebrütet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.