Kryptiden der Welt – Unbekannter Amazonas


„Echte“ Kryptiden zeigt das Video nicht, alle Arten sind bekannt, aber … unter dem Aspekt „Größe“ könnte man jedes ungewöhnlich große Tier als Kryptid bezeichnen und vor allem bei Schlangen und Fischen gibt es ja manchmal sehr haarsträubende Angaben.
Ach ja … und bei Ratten.

Ich weiß, ich weiche vom Thema ab, aber ich konnte nicht widerstehen.
Zurück zu ernsthaften Themen.

Neben den bekannten Riesenschlangen des Amazonas (wie die Anakonda) gibt es auch einige Wesen aus der Mythologie, bei denen es sich um reginale Variationen einer riesigen Riesenschlange (oder vielleicht doch nur eine Anakonda) handelt:
Die Macanai ist eine wasserliebende Schlange in Ekuador, während die Iwanci das Land vorzieht. Eine weitere Schlange ist die bis zu 60 Meter lang werdende Yacumama. Schlangen dieser Größe sind jedoch noch nicht belegt worden.
Aber wer weiß, was der Amazonas noch zu bieten hat.

Amazonas-Flussdelfin
Ein weiterer Wasserbewohner des Flusses ist der Encantado, ein Delfin, der menschliche Gestalt annehmen kann.
Er zeichnet sich oft durch überlegene musikalische Fähigkeiten, Verführung und Liebe zum Sex aus, was häufig zu unehelichen Kindern und Anziehungskraft auf Partys führt.
Die Umwandlung in die menschliche Form soll selten sein und erfolgt normalerweise nachts.
Neben der Fähigkeit, sich in eine menschliche Form zu verwandeln, verfügen Encantados häufig über andere magische Fähigkeiten, wie z. B. die Kontrolle von Stürmen, die Hypnotisierung von Menschen, um ihren Willen zu tun, die Umwandlung von Menschen in Encantados und die Verursachung von Krankheit, Wahnsinn und sogar Tod.
Encantados entführen gern Menschen, in die sie sich verlieben, Kinder, die aus ihren illegalen Liebesbeziehungen geboren wurden, oder fast jeden in der Nähe des Flusses, der ihnen Gesellschaft leisten kann. Die Angst davor ist bei Menschen, die in der Nähe des Amazonas leben, so groß, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene Angst haben, zwischen Dämmerung und Morgengrauen in die Nähe des Wassers zu gehen oder allein ins Wasser zu gelangen. Einige, die angeblich in ihren Kanus auf Encantados gestoßen sind, sollen verrückt geworden sein, aber die Kreaturen scheinen kaum mehr getan zu haben, als ihren Booten zu folgen und sie von Zeit zu Zeit zu stupsen.
Amazonas-Flussdelfine gibt es tatsächlich, aber die Fähigkeit sich in einen Menschen zu verwandeln (wie andere Fähigkeiten auch) gehören zu den Mythen.
Der Amazonasdelfin wurde 1817 beschrieben, der Araguia-Delfin 2014.

Springtamarin (Tiergarten Wels)

Springtamarin
In den Stämmen des Dschungels des peruanischen und brasilianischen Amazonas wurde allgemein von einer seltsamen humanoiden Kreatur gesprochen.
Diese Kreatur, bekannt als Chullachaki, soll ein kleiner, tierischer Mann mit rückwärts gerichteten Füßen gewesen sein, der so dunkel wie die Nacht war und tief im Dschungel lebte.
Es soll seine Opfer überreden, ihm tief in den Dschungel zu folgen, wo selbst erfahrene Verfolger ihren Weg zurück nicht finden können. Dies geschah, indem er sich als Beutetier verkleidet hatte. Seine unheimliche Fähigkeit, andere zu replizieren, macht es unmöglich, es zu unterscheiden, außer für seine seltsamen Füße.
Chullachaqui ist eine Art Waldgeist, der das Land und die Tiere bewacht und einen Menschen bestraft, wenn er ein Tabu bricht oder auf andere Weise unklug im Wald handelt. Einer lokalen Legende nach gehört Chullachaqui zu einer älteren Art, die lange vor dem Menschen dort lebte. Die meiste Zeit ignorieren sie Menschen. Sie bewohnen Waldgebiete weit entfernt von Menschen, in denen sie angeblich ihre eigenen Gärten und Felder haben, um sich um sie zu kümmern.
Als spanischen Missionaren zum ersten Mal von Kreaturen von Quechuan-Stammesangehörigen berichtet wurde, wurde dies als Stammes-Aberglaube abgetan. Erst 1904 wurde ein bizarrer Primat entdeckt, der den Beschreibungen der Chullachaqui entsprach. Der Entdecker Emil August Goeldi war überrascht, einen Primaten zu finden, der sich von anderen Affen deutlich unterscheidet, einen Affen, der eher Krallen als Nägel hatte.
Springtamarine sind aber keine Farmer, die Felder anlegen.

Dieser Beitrag wurde unter Kryptozoologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.