Christoph Moning/Thomas Griesohn-Pflieger/Michael Horn: Grundwissen Vogelbestimmung (Rezension)

Vögel zu beobachten und zu bestimmen liegt im Trend. Raus aus dem Alltag, rein in die wundersame Welt der Vögel. Doch wie wird man zum Vogelbeobachter? Auf was muss man bei der Vogelbeobachtung achten? Welche Hilfsmittel, welches Equipment braucht man? Christoph Moning, Thomas Griesohn-Pflieger und Michael Horn haben die Antworten! Sie geben wertvolle Tipps, wie man systematisch vorgehen kann, um zu einem erfolgreichen „Einstieg“ zu gelangen. Auf einprägsame Weise erklären die Autoren dabei, auf welche Details man beim Bestimmen achten sollte und wie man sich die Vogelarten am besten merken kann. Damit ist dieses Buch, dessen Informationsgehalt weit über den einfacher Bestimmungsbücher hinausgeht, ein unverzichtbarer Begleiter für alle Vogel- und Naturfreunde.
Wer einmal ein guter Birder (Vogelbeobachter) werden möchte wird in GRUNDWISSEN VOGELBEOBACHTUNG viele Tipps bekommen, die ihm viel Freude am Hobby erhalten werden. Natürlich geht es auch um Vögel, aber es gibt auch noch viel mehr zu beachten. Und selbst das, was als Selbstverständlich gelten müsste, wird manchmal ignoriert. Und was die Unwissenheit dem eigenen Verhalten gegenüber betrifft, so ist das weitaus schlimmer als die Unkenntnis einen Vogel zu bestimmen. Und so finden sich in diesem dicken (und schweren Werk) sowohl Verhaltenstipps, aber auch Anregungen für die passende (und geräuschlose) Kleidung, Ferngläser/Spektive und empfehlenswerte Bestimmungsbücher. Denn ein Bestimmungsbuch ist das Grundwissen nicht, auch wenn sich mehr als zwei Drittel des Buchs mit Vögeln befassen.
Wer sich das Grundwissen durchliest ist zwar noch kein perfekter Birder, aber auf dem Weg dahin, denn er bekommt zahlreiche Tipps worauf er bei der Vogelentdeckung achten muss.
Den Großteil des Buchs nehmen die heimischen Vögel ein. Dabei werden keine langweiligen Steckbriefe nach Schema F geboten, sondern Hinweise darauf wie man die einzelnen Vogelfamilien und einzelne Vertreter unterscheiden kann. Ähnliche Arten und auch verschiedene Gefieder (subadult, adult, männlich, weiblich …) werden gegenübergestellt und erleichtern dem Beobachter das spätere Identifizieren.
Verständlich geschrieben, informativ und durch zahlreiche aussagekräftige Bilder aufgelockert, sollte das Buch zumindest bei jedem vorhanden sein, der mit der Vogelbeobachtung beginnen will. Was aber nicht bedeutet, dass der fortgeschrittene Birder nicht noch den einen oder anderen Tipp finden kann.

(Rezensionsexemplar)

Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.