10. Zooreise 2019 – Tag 3: Direkt nach Hause

Der dritte Tag verlief anders als geplant.
Die Kurzfassung: Es hat geregnet, es gab keine Alternativen (bzw. mir sind keine eingefallen, die man Indoor hätte machen können und wirklich Lust zu suchen hatte ich auch nicht …) also fuhren wir nach Hause.
Die Langfassung (die auch nicht länger als die Kurzfassung ist):
Schon als wir aufgewacht sind merkten wir dass es regnet. Der Wetterbericht sollte auch für Nürnberg nichts anderes vorhersagen, aber trotzdem fuhren wir (nach einem leckeren, ausgiebigen Frühstück) Richtung Tiergarten.
Bis zum Parkplatz kamen wir. Ein kurzer Wettercheck direkt vor Ort sagte mir: Neee, lieber nicht, doch zu naß.
Nächstes Ziel: München, Heimatort.
Und sobald wir uns München näherten, hörte es auch zu regnen auf.
Egal, wir hatten zwei schöne Tage und die Strecke von Hof nach München ist auch keine Weltreise.
Man kann mit dem Wetter nicht immer Glück haben.

Und man mag es kaum glauben. Die nächste Zooreise wirft ihre Schatten voraus.

(ursprünglich wollte ich Tag zwei und Tag drei zusammenfassen, nachdem der dritte Tag so ereignislos war, dann habe ich mich dagegen entschieden, nachdem mir noch ein paar Dinge eingefallen sind, die ich loswerden wollte … diese habe ich aber beim Schreiben dieses Beitrags vergessen … deswegen ist dieser kurz und ziemlich belanglos)

Dieser Beitrag wurde unter Zoo-Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.