1. Zooreise 2020 – Tag 3 – Schönstes Wetter …. ungeeignet für Museen

Am Tag der Heimreise waren neben dem Zoo in Linz auch das Urweltmuseum Neiderhoff in Raubling und dem Lokschuppen in Rosenheim geplant. Es versprach ein sonniger Tag zu werden.
Im Zoo Linz waren wir noch einer der ersten, als wir gegangen sind (etwa eine dreiviertel Stunde später) war der Parkplatz schon voller.
Der Zoo ist nicht groß, aber ich bin gerne da. Bietet sich auch an, wenn man in Linz ist. Den Pöstlingberg weiter hinauf bin ich aber auch noch nie gekommen, obwohl ich mir das immer wieder vornehme.
Die Figuren der ICE MAGIC haben wir auch nicht gesehen, zurück zum Hotel (oder einem anderen Parkplatz in der Nähe des Volksgartens) wollten wir auch nicht. Vielleicht bietet sich im nächsten Jahr die Gelegenheit. Zumindest scheint die Ausstellung sehenswert zu sein (Augenzeugenberichten zufolge).

Nach Linz sollte unser nächstes Ziel in der Nähe von Rosenheim sein, aber das schöne Wetter ausnutzend fuhren wir stattdessen in den Zoo von Salzburg. Es war weniger los als erwartet, die Schlange an der Kasse hielt sich in Grenzen.
Die Geier haben wir leider nicht gesehen, aber ansonsten fast alles (wie auch im Zoo Linz … das Wetter war wohl für einen Zoobesuch besser geeignet als am Donnerstag). Sogar die Kattas haben die Sonne genossen.
Nach Salzburg ging es dann nach Hause. Die Dinosaurier im Lokschuppen und in Neiderhoff werden uns schon nicht davonlaufen.

Zoo Linz
Zoo Salzburg

Dieser Beitrag wurde unter Zoo-Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.