Heimattierpark Merseburg

Die parkähnliche Anlage des Heimattierparks mit großzügigen Grünflächen grenzt an die ´Grünaue´ in direkter Nachbarschaft zur Innenstadt.
Zu DDR-Zeiten bot sich hier ein kleiner Zoo mit Bären, Tigern und anderen Exoten, wurde der Tierpark in den letzten Jahren stark zurückgebaut. Exotische Tiere sind kaum mehr zu finden, sieht man von kleineren Papageien und anderen „Ziervögeln“ ab. Auch Bären gibt es nicht mehr und das größte gezeigte Raubtier ist der Luchs.
Neben heimischen Wildtieren liegt ein weiterer Schwerpunkt bei Haustieren, die in großen Anlagen auf dem ca. 26 ha großen Gelände präsentiert werden
Im Erweiterungsteil führen Mulchwege zu Steinstelen im Auegarten mit Informationen über Schilf und Kopfweiden. Auch ein Schmetterlingsgarten ist vorhanden, in dem man (zur entsprechenden Jahreszeit) heimische Schmetterlingsarten finden kann. Auch ein Picknickplatz ist vorhanden.

Auch wenn einige der Gehege noch Relikte aus früheren Zeiten sind bietet die kleine Kollektion aus Haus- und Wildtieren einen informativen Naherholungsort.
Mehr über den Heimattierpark findet man hier und hier.

Dieser Beitrag wurde unter Zoovorstellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.