Aquazoo Schmiding

Aquazoo Schmiding

Aquazoo Schmiding

Ursprünglich wurde der Aquazoo in Schmiding als Teil des Zoos gebaut, aber inzwischen gibt es einen separaten Eingang, so dass man Zoo und Aquazoo getrennt besuchen kann, obwohl sich ein gemeinsamer Besuch schon von den Preisen der Eintrittskarten her lohnt.
Anders als der Zoo ist der Aquazoo auch ganzjährig geöffnet.
Bevor man den eigentlichen Aquazoo betritt bekommt man Einblicke in die Welt der Kerbtiere. Der Arthropodenzoo beinhaltet eine kleine Schmetterlingshalle mit tropischer Bepflanzung und zahlreiche Terrarien mit allem, was krabbelt: Käfer, Gespenstschrecken, Tausendfüßer, Spinnen, Krabben und einigen kleineren Reptilienarten.

Der Aquazoo ist KEIN Aquarium. Natürlich sind Fische ein Hauptteil des Gebäudes, aber der Aquazoo ähnelt in vielen Teilen mehr einem Museum, als einem Zoo.
Von seinem Konzept stellt der Aquazoo die Geschichte des Universums dar, beginnend beim Urknall bis hin zum Menschen.
Dioramen zeigen die Meere zur Zeit des Paläozoikums. Sie leiten über zu lebensgroßen Dinosaurierplastiken (hinter Gittern). Dazwischen befinden sich Fossilien von verschiedenen Wirbellosen und Skelette von Dinosaurieren und ausgestorbenen Säugetieren.
Herzstück des Aquazoos ist ein 12 Meter langes Korallenriff mit verschiedenen Wirbellosen, Riffbarschen, Anemonenfischen, Schwarzspitzen-Riffhaie und Stechrochen. Das Aquarium ist oben offen und bietet so auch andere Einsichten in die Welt des Meeres.
Kleinere Aquarien zeigen Rotfeuerfische, Seepferdchen und Kugelfische.
In einer großen Halle lernt der Besucher die Tierwelt im und am Amazonas kennen. Hier findet man neben Arapaimas, Kaimane, Anakondas und kleine Säugetiere.
Der Aquazoo ist eine Bereicherung für den Zoo und ist weitaus mehr als ein gewöhnliches Aquarium.

Mehr über den Zoo erfährt man hier. Die Zootierliste gibt Auskunft über den aktuellen Tierbestand.

In das Gebäude des Aquazoos ist das Evolutionsmuseum integriert.
Dort erfährt man mehr über die Entwicklung des Menschen, die physische und geistige Evolution mit einem Ausblick wohin sie zukünftig geht (künstliche Intelligenz). Neben der Vorstellung verschiedener Kulturen (u. a. verschiedener afrikanischer und asiatischer Stämme aus Früh- und Jetztzeit) werden auch die fünf Weltreligionen (Islam, Chhristentum, Hinduismus, Buddhismus, Judentum) eingehend vor- und dargestellt, teils durch Fotos, teils durch Exponate).
Einzigartig für Österreich und absolut sehenswert.
Mehr über das Museum erfährt man hier.

Dieser Beitrag wurde unter Zoovorstellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.